Portraitfotografie im Studio: Alles unter Kontrolle

Bern, 21. August 2019

fotostudio.jpg

Für mich als Fotografen ist es meist sehr klar, warum ich mich einerseits für ein Shooting on location (also vor Ort beziehungsweise draussen in der Natur) oder andererseits für Portraitaufnahmen im Studio entscheiden würde. Für meine Kunden und vor allem für „Portrait-Neulinge“ sind die Unterschiede beider Aufnahmeorte aber gar nicht so offensichtlich.

Vorab eine kurze Begriffskunde zu Fotografiearten

Studiofotografie oder Shootings im Studio bezeichnet Shootings, die in einem eigens für professionelle Aufnahmen eingerichteten Raum stattfinden. In meinem Fall miete ich mich bei Bedarf in geeigneten Studios von Kolleginnen und Kollegen ein, um möglichst flexibel für Sie vor Ort sein zu können.

Situative Portraits oder Shootings „on location“ bezeichnen Aufnahmen, die im öffentlichen oder privaten Raum geschossen werden. Das können das heimische Wohnzimmer sein, ein berühmter oder völlig unbekannter Aussichtspunkt in der freien Natur oder der Arbeitsplatz.

Schauen wir uns zunächst die Vorteile der Studiofotografie an.

Vorteil #1: Das Shooting ist sicher planbar

Die Location ist bei einer Buchung sicher und absolut unabhängig vom Wetter. Für Portrait-Shootings, bei denen es Ihnen vor allem auf eine konstante Planung ankommt, ist die Studiofotografie eine sichere Wahl. Die Zeit im Studio gehört ganz Ihnen und Ihrem Wunsch nach den perfekten Portraitaufnahmen.

Hier können uns weder Wetterumschwünge noch äussere Umstände wie Strassensperren oder besonders häufig vorbeischauende Nachbarn einen Strich durch die Portraitaufnahmen machen.

Bei Shootings on location kann es im beruflichen Kontext durchaus vorkommen, dass geliebte Cafés plötzlich überaus häufig frequentiert sind, dass sich wichtige Telefongespräche oder private Anliegen in die vereinbarte Zeit für das Shooting drängen wollen. Vor allem an belebten Locations direkt aus dem Alltag kann es schwerfallen, sich ausschliesslich auf das Shooting zu konzentrieren. Das Studio dagegen ist abgegrenzt und, wenn Sie so wollen, eine eigene kleine Blase für den Moment der Aufnahmen.

Vorteil #2: Konstante Lichtverhältnisse sind gesichert

Im Studio steht mir eine umfangreiche Beleuchtungsanlage zur Verfügung. Das Licht wird mit Lichtformern und einer funkgesteuerten Blitzlichtanlage ganz nach meinen Wünschen eingesetzt. Wir entscheiden im Studio, wie Licht und Schatten eingesetzt werden sollen. Das heisst, Sie erzählen mir im Vorgespräch genauer, welchen Hintergrund Ihr Portraitwunsch hat und ich bereite entsprechend einige Szenarien vor, die wir beim Shooting umsetzen können.

Im Studio sind die Lichtverhältnisse so lange stabil, wie wir sie benötigen. Ohne Zeitdruck können wir genau die Portraitbilder schiessen, die Sie sich wünschen.

fotostudio-porträt.jpg

In der freien Natur oder in Ihren Privaträumen arbeite ich dagegen deutlich stärker mit den natürlichen Lichtverhältnissen – die sich aber jederzeit ändern können. Etwa, wenn das Wetter umschwenkt und die eben noch gleissende Sonne hinter Wolken verschwindet.

Eine kleine Anekdote zur Arbeit im Fotostudio: Bei einem Portraitshooting vor einiger Zeit löste die funkgesteuerte Blitzanlage immer wieder aus – obwohl ich noch gar nicht fotografiert hatte. Kein einziges Foto, aber sehr viele Blitze! Es brauchte einen kurzen Moment, bis wir auf die Lösung kamen: Im Studioraum nebenan fotografierte ein Kollege – und löste mit seiner Kamera meinen Blitz gleich mit aus.

Die eine oder andere Lichtschwäche kann es also auch im Studio geben! Sie bleibt aber höchst selten. Versprochen.

Vorteil #3: Die Studios liegen relativ zentral

Dank meines Netzwerks aus verschiedenen Fotografen in den grösseren Städten kann ich Portraitshootings ganz flexibel an verschiedenen Standorten anbieten. So fahren Sie als Kundin oder Kunde nicht allzu weit.

Allerdings sind die Studios nicht immer barrierefrei erreichbar. Sollte das für Sie wichtig sein, sprechen Sie das bitte im Vorgespräch mit an. Dann finde ich eine Lösung, wie wir den Zugang zum Studio barrierefrei gestalten – oder welche Ausweichlocation sinnvoll wäre.

Vorteil #4: Nichts lenkt von Ihnen ab

Beim Portraitshooting im Studio gibt es in aller Regel keine Ablenkung durch wechselnde Hintergründe. Weder Berge noch Gebäude oder andere Menschen finden sich auf den Portraits. Im Fokus und Zentrum jeder Aufnahme stehen Sie allein. Rein vom organisatorischen Standpunkt her ist es oft einfacher, Make-up-Spezialisten oder auch vertraute Personen zu einer konkreten Studio-Adresse zu bestellen, anstatt sich mitten in der Natur zu treffen.

Vor allem bei professionellen Portraits für berufliche Stationen sind die Studioaufnahmen eine sichere Variante. Durch die Studioaufnahmen sind die Bilder vergleichsweise neutral.

Aber auch für künstlerische Zwecke sind Studioaufnahmen perfekt. Denn dann lässt sich die Stimmung durch unterschiedlich arrangierte Blitze, Lichtstative und Lichtformer dramatisch arrangieren – bei Bedarf auch immer wieder neu.

studio-portrait.jpg

Bestimmte Accessoires können natürlich mit ins Studio gebracht werden – schwere Erbstücke oder der Nachbau einer bestimmten Kulisse eher nicht. Portraits aus dem Studio sind dann keine passende Idee – und wir setzen eher auf ein Shooting on location, mit der passenden Kulisse vor Ort.

Sind Studioaufnahmen das, was Sie wollen?

Wenn Sie planbare, wetterunabhängige Portraitaufnahmen ohne äussere Störungen wünschen, dann ist ein Shooting im Studio die beste Wahl. Wir haben hier die absolute Kontrolle über die Lichtverhältnisse und können ohne Zeitdruck beliebig oft Aufnahmen wiederholen.

Vermissen Sie bei den obigen Vorteilen die Individualität? Dann sollten Sie sich den nächsten Beitrag zu den Vorteilen der situativen Portraits anschauen. Er wird ab dem 21. September 2019 auf dieser Website online sein.

Wohin mit den Haaren, welches Make-up passt zu welchen Anlass und welche Kleidung setzt mich so richtig in Szene? Die Details habe ich in einem Merkblatt zusammengefasst, das Sie hier kostenlos herunterladen können.

Für welchen kommenden Anlass wünschen Sie sich Aufnahmen aus dem Studio? Schreiben Sie es in den Kommentar!